Einsätze am letzten Augustwochenende

25.08.2023
Autor: Tom Nesselhauf

Dieses Wochenende sind vergleichsweise wenig Essener über den Kreis hinaus im Einsatz. Unsere aktuelle Spieltagsvorschau.

Wie gewohnt beginnen wir in der höchsten deutschen Spielklasse. Für Christian Bandurski geht es am Samstag zum ersten Heimspiel des Bundesliganeulings Heidenheim. Der FC trifft auf die TSG 1899 Hoffenheim. Anstoß ist um 15:30 Uhr, geleitet wird die Partie von Robert Hartmann, erster Assistent ist Markus Schüller.

Ebenfalls am Samstag ist Sven Waschitzki-Günther im Einsatz. Er unterstützt als vierter Offizieller das Gespann um Tobias Reichel, Tobias Schultes und Eric Weisbach beim Zweitliga-Topspiel um 20:30 Uhr zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV.

Auch Amelie Lainka ist am Wochenende im DFB-Bereich im Einsatz. Sonntag um 11:00 Uhr empfangen die Frauen von Borussia Mönchengladbach den FC Ingolstadt. Zusammen mit Sandra Gasch assistiert Amelie Nadine Westerhoff.

Landesliga in Velbert und Solingen, Bezirksliga in Hiesfeld

Während in der Oberliga dieses Wochenende kein Essener Gespann unterwegs ist, sind in der Landesliga zwei Einsätze zu verzeichnen. Am Sonntag macht sich Lucas Berenguel zusammen mit Lukas Luthe und Daniel Schierok auf den Weg zum SC Velbert. Der Sportclub trifft auf ASV Mettmann, Anstoß ist um 15 Uhr.

Eine halbe Stunde später rollt der Ball dann auch auf der Anlage des DV Solingen, die gegen den Oberligaabsteiger Cronenberger SC spielt. Fynn Tonscheidt, Tom Nesselhauf und Milan Braasch sind hier die Unparteiischen.

Auch in der Bezirksliga steht dieses Wochenende nur ein Spiel an, dieses findet aber mit Gespann statt. Kai Henkies leitet zusammen mit Markus Bäcker und Jannik Alfers das Aufeinandertreffen des TV Jahn Hiesfeld und Rheinland Hamborn.

Wir wünschen allen Schiris, Spieler*innen und Zuschauenden ganz viel Spaß!

Weitere Artikel

Traditionell in Dänemark

Auch dieses Jahr sind die Essener Schiedsrichter beim dänischen Norhalne Cup dabei gewesen. Im Schnitt hatte jeder 15 Jugendspiele in drei Tagen zu pfeifen, berichtet Markus Weber.

mehr lesen