Ehrungsabend 2023

21.12.2023
Autor: Cedrik Pelka

Beim diesjährigen Ehrungsabend haben die Essener Schiris wieder das Jahr zusammen ausklingen lassen. Es war ein Abend, um verdiente Kolleg*innen zu ehren und vor allem, um DANKE zu sagen.

Zur Weihnachtszeit wurde es wieder besinnlich im Chorforum. Aber nicht etwa, weil das Chorforum eigentlich eine entweihte Kirche ist. Am letzten Schulungsabend des Jahres kamen wieder rund 100 Essener Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, um gemeinsam das sportliche 2023 ausklingen zu lassen.

Karsten Höll ist Schiri des Jahres 2024

Auch Markus Bäcker muss etwas ausklingen lassen – und zwar sein Amt als Schiri des Jahres. Am Freitagabend wurde ein neuer ernannt. Karsten Höll ist zum Schiedsrichter des Jahres 2024 gewählt worden. Er ist nicht nur bei fast allen Schulungsabenden und anderen Veranstaltungen dabei. Karsten verbreitet auch immer bei allen gute Laune und pfeift nebenbei noch sehr viele Spiele. Sichtlich überrascht war er von der Entscheidung. Weil er, wie meistens, mit dem Fahrrad zum Chorforum kam, musste ein Schirikollege den Pokal für ihn mitnehmen.

“Mambo“ seit 55 Jahren dabei

Ein besonderes Jubiläum konnte „Mambo“ Posthoff feiern. Seit 55 Jahren ist er bereits Schiedsrichter – wir ziehen alle unsere Hüte. Zurecht wurde er dafür von den Anwesenden Schiris mit Standing Ovations geehrt.

Vielen Dank!!!

Der Ehrungsabend ist aber immer auch ein Danke-Abend. KSO Stefan Heuer bedankte sich im Namen des Ausschusses bei allen Schiris für insgesamt 8037 Spiele, die die Essener in diesem Jahr übernommen haben.  Davon 3.410 Seniorenspiele, 3.343 Juniorenspiele, 1.093 SRA-Einsätze und 191 Beobachtungen.

Stefan dankte aber auch einigen Schiris besonders, die sich außerhalb des KSA engagieren. Markus Weber, Arnold Bischof, Michael Müller und das Online Team bestehend aus Tom Nesselhauf, Adrian Fuhrmann, Johannes Alberts, Fynn Tonscheidt, Kai Henkies und Cedrik Pelka.

Das Online-Team

Karl-Heinz Sonnenschein pfeift am meisten

Die „Danke Schiri“- Ehrung durfte natürlich auch nicht fehlen. In der Kategorie U50 hat sich der KSA für Nico Neuhaus entscheiden. In der Kategorie Ü50 ging das Danke an Karl-Heinz Sonnenschein. Seit Jahren sind sie zuverlässige Kollegen. Beide fallen dadurch auf, dass sie viele Spiele und viel Verantwortung übernehmen. Karl-Heinz hat in diesem Jahr sogar die meisten Spiele im Kreis Essen gepfiffen: 140 Stück!! Das sind weit mehr als zwei Spiele jede Woche.

Er ist nicht der einzige im Essener „100er-Club“. Dazu gesellen sich noch vier andere Kollegen: Leon Hendricks (114 Spiele), Francisco Dorado (119), der ehemalige Schiri des Jahres Oguz Öztas (128) und Stefan Schwedtmann (139).

Die Ehrungen 2023

Schiri seit 10 Jahren:
Johannes Alberts
Alex Paßerah

Schiri seit 15 Jahren:
Maik Dreyer
Dominik Meithner
André Udovic

Schiri seit 20 Jahren:
Christoph Cesarczyk
Michael Hammacher
Bernd Hirsch
Philipp Hofmann
Waldemar Kowollik
Andre Lochthowe
Caroline Schwerdtfeger

Schiri seit 25 Jahren:
Christian Bandurski
Marc Kühn
Bastian Lang
Oguz Öztas

Schiri seit 30 Jahren:
Juan Dorado-Ortiz
Muhammed Gündüz
Stefan Heuer
Klaus Törker
Ralf Zuppa

Schiri seit 35 Jahren:
Jochen Meiler
Norbert Wicurka

Schiri seit 40 Jahren:
Siegfried Sigi Baier
Reinhard Weither

Schiri seit 45 Jahren:
Dirk Knipprath
Uwe Peters
Jürgen Jansen

Schiri seit 55 Jahren:
“Mambo“ Posthoff

Weitere Artikel

Traditionell in Dänemark

Auch dieses Jahr sind die Essener Schiedsrichter beim dänischen Norhalne Cup dabei gewesen. Im Schnitt hatte jeder 15 Jugendspiele in drei Tagen zu pfeifen, berichtet Markus Weber.

mehr lesen