Heiße Phase beginnt

27.04.2018
Autor: Cedrik Pelka

Es wird ernst in den Ligen. Die Mannschaften müssen wichtige Punkte im Auf- und Abstiegsrennen sammeln – in allen Ligen. Die Essener Schiedsrichter wurden mit Spitzenspielen und Kellerduellen betraut. Unsere aktuelle Spieltagsvorschau.

Christian Bandurski läutet den Spieltag am Freitag um 18.30 Uhr ein. Er assistiert Guido Winkmann beim Spiel Arminia Bielefeld gegen Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern in der 2. Bundesliga. Arno Blos ist der zweite Assistent.

Am Samstag hilft Sven Waschitzki beim Kellerduell VfL Wolfsburg gegen den Hamburger SV als Videoschiri. Er unterstützt somit Sascha Stegemann in Köln. Anstoß in der Volkswagen Arena ist um 15.30 Uhr.

Waschitzki im Doppel-Einsatz

Schon um 14 Uhr am Samstag stehen Jannis Hedwig und Torsten Schwerdtfeger an der Seite von Schiedsrichter Dustin Sikorski. Alemania Aachen spielt gegen den FC Wegberg-Beeck. Die Gastgeber sind zwar noch Vierter in der Tabelle, haben aber vier der letzten fünf Spiele verloren. Die Gäste müssen noch dringender Punkten: Sie sind aktuell Vorletzter.

Mit dem Spiel BVB U23 gegen Uerdingen 05 steht am Sonntag um 14 Uhr ein echtes Spitzenspiel an. Der Dritte erwartet den aktuellen Spitzenreiter. Sven Wachitzki übernimmt die Spielleitung mit Alexander Busse und Dustin Sikorski.

Mittelfeldduelle in der Oberliga

Am Sonntag um 15 Uhr sind die Essener Schiedsrichter zweimal in der Oberliga unterwegs.

Obmann Torsten Schwerdtfeger, Jannis Hedwig und Dominik Meißner leiten das Aufeinandertreffen von VFB Speldorf und TuRu Düsseldorf.

Auch beim zweiten Spiel ist ein Team aus der Landeshauptstadt dabei. SC Düsseldorf-West reist zum 1. FC Bocholt. Lukas Luthe ist der Schiedsrichter, Thibaut Scheer und Fabian Meißner assistieren ihm.

Drei Einsätze in der Landesliga

In der Landesliga geht es auch um 15 Uhr los. Maik Henkies, Malte Lüttenberg und Erdem Sendur fahren zur Lobbericherstraße. Dort spielt SC Union Nettetal gegen VfL Jüchen-Garzweiler. Nettetal sollte gewinnen, um den zweiten Tabellenplatz, also den Relegationsplatz, zu behaupten.

Daniel Schierok fährt zur SSVg Heiligenhaus, die gegen ASV Süchteln spielen. Thomas Krüger und Sebastian Frank unterstützen ihn. Hier spielt der Elfte gegen den Zehnten – Nur ein Punkt trennt beide Teams.

Das dritte und letzte Spiel für die Essener in der Landesliga startet um 15.30 Uhr unter der Leitung von Nico Neuhaus, Wassim Jaouhar und Fabian Slomka. Der SC Velbert spielt gegen den 1. FC Mönchengladbach.

Spitzenspiel und Derby in der Bezirksliga

In der Bezirksliga sind die Essener an diesem Sonntag viermal vertreten. Henrik Adolphs startet um 15 Uhr. Schwarz-Weiss Düsseldorf spielt gegen den Lohausener SV.

Der TSV Dormagen empfängt den DSV. Die Gäste müssen Punkten: Sie haben die letzten drei Spiele verloren und sind aktuell Vorletzter. Stefan Heuer ist hier der Unparteiische.

Alexander Paßerah leitet das Spitzenspiel TSV Eller gegen SV DITIB Solingen. Die Gastgeber müssen Punkten, um die Tabellenspitze in der Bezirksliga Gruppe 1 zu verteidigen. Die Solinger sind allerdings ein schwieriger Gegner: Sie sind aktuell Vierter und brauchen Punkte, um oben nochmal anzugreifen.

Um 15:15 Uhr ist ein komplettes Gespann unterwegs: Michael Müller, Pascal Heyda und Richard Reusmann. Das hat auch einen Grund, Derby! TVD Velbert spielt gegen SV Union Velbert.

Viel Erfolg bei den Spielen

Selbstverständlich stehen auch in den beiden Kreisligen A viele Spiele an. Schon um 11 Uhr pfeift Natzi Ferat zum ersten Mal beim Spiel TuRa 86 gegen DJK Sportfreunde Katernberg.  Um 15 Uhr beginnt das Spiel SuS Niederbonsfeld gegen Preußen Essen. Schiedsrichter: Frank Koener. Alle anderen Spiele finden sich wieder auf www.fussball.de

Wir wünschen allen Schiedsrichtern viel Spaß und viel Erfolg bei ihren Spielleitungen!

Weitere Artikel

Traditionell in Dänemark

Auch dieses Jahr sind die Essener Schiedsrichter beim dänischen Norhalne Cup dabei gewesen. Im Schnitt hatte jeder 15 Jugendspiele in drei Tagen zu pfeifen, berichtet Markus Weber.

mehr lesen