Späte Einsätze beim Futsal

22.03.2024
Autor: Cedrik Pelka

Beim Futsal beginnen Spiele auch gerne mal am Samstag um 19 Uhr. Diesmal wird es sogar noch etwas später. Unsere aktuelle Spieltagsvorschau.

SC St. Tönis gegen den 1. FC Kleve. Beide Teams haben 24 Punkte und stehen damit knapp vor den Abstiegsplätzen. Daniel Schierok, Alexander Portnov und Florian Behler leiten das Spiel am Sonntag ab 15:30 Uhr.

In der Landesliga kommt Kai Schakowski ebenfalls ab 15:30 Uhr zum Einsatz. In der Gruppe 1 duellieren sich der MSV Düsseldorf und der FC Remscheid miteinander. Leon Ulrich und Maik Dreyer unterstützen ihn dabei.

Gespann in der Bezirksliga

Nico, der jüngere Schakowski, pfeift um 15 Uhr zum ersten mal an diesem Sonntag in die Pfeife. In der Bezirksliga empfängt SVG Neuss-Weissenberg ihre Gegner vom Spitzenreiter FC Kosova Düsseldorf. An den Linien assistieren Fabian Krüger und Lasse Kanders.

Wenn gleichzeitig die Zweitvertretung des TSV Meerbusch gegen SV Vorst spielt, dann steht Sebastian Frank (Foto) ohne Gespann auf dem Platz. Gespielt wird am Windmühlenweg.

Zwei späte Einsätze beim Futsal

Der TC Freisenbruch hat am Samstag um 19 Uhr zum Spiel geladen. In der Futsal Verbandsliga spielt er gegen den Wuppertaler SV 2. Paul Hagen und unser Essener Schiedsrichter Mohammed El-Moustapha bilden das Duo.

Noch später geht es in der Futsal-Landesliga Los. In der Sporthalle Haedenkampstraße empfängt ebenfalls ein Essener Team eine Zweitvertretung. Die FF M’gladbach 07 II kommen um 19:30 Uhr an. Dominic Alexander Windoplh und Tobias Pimor heißen die beiden unparteiischen.

Wir wünschen allen viel spaß bei ihren Spielen!

 

Weitere Artikel

Traditionell in Dänemark

Auch dieses Jahr sind die Essener Schiedsrichter beim dänischen Norhalne Cup dabei gewesen. Im Schnitt hatte jeder 15 Jugendspiele in drei Tagen zu pfeifen, berichtet Markus Weber.

mehr lesen